Vansh Jaswal auf dem Weg in die hessische Endrangliste - am Ende entscheidet das Satzverhältnis das zweitägige Turnier.
Im südhessischen Rimbach fanden am letzten Wochenende die Endranglisten-Spiele statt. Von der Turngemeinde Unterliederbach konnte sich das Nachwuchstalent Vansh Jaswal in der Klasse J13 mit 12:1 Siegen im zweitägigen Turnier als Bezirksranglistendritter von Südhessen, punktgleich mit dem Gewinner Üksel Ahmed (Eintracht Frankfurt) und dem südhessischen Kaderspieler Vincent Baliz (DJK Oberroden) platzieren.

Das J13-Team der TG Unterliederbach wurde Tischtennis-Bezirkspokalmeister von Hessen-Süd. Die Siegerehrung fand in Crumstadt statt. Das Foto zeigt von rechts nach links Philipp Platz, Vansh Jaswal, Oskar Oberberger, Frederik Noeske und Trainer Bernhard Schreiber. Der Pokalgewinn wurde im Anschluss an die Auszeichnung in vergnügter Runde, zusammen mit den Eltern, in einer italienischen Eisdiele gefeiert. 

Aufgrund der Covid19-Pandemie durfte in den ersten fünf Monaten 2021 kein Tischtennis gespielt werden.

Die am 29. Oktober 2020 vom Hessischen Tischtennisverband wegen der zweiten Coronoavirus-Welle unterbrochene Saison 2020/21 wurde Ende Februar 2021 vorzeitig für beendet erklärt. Die Saison wurde nicht gewertet.

Die neue Saison 2021/22 begann planmäßig am 1. September 2021. Die Vorrunde wurde in Hessen, im Gegensatz zu einigen anderen Bundesländern, bis zum 12.12.21 vollständig durchgespielt. Um antreten zu können, galt zunächst 3G, in der Schlussphase dann 2G+ für alle Mannschaftsspieler. Für die Nachwuchsspieler reichten negative Schnelltests, nachgewiesen in den Covid19-Schultestheften, aus. Wegen der vierten und der zu erwartenden fünften Coronawelle sowie der immer weiter ansteigenden Infektionsgefahr erklärte das Präsidium des Hessischen Tischtennisverbandes (HTTV) am 6. Januar 2022 die Saison als beendet und setzte die Rückrunde ab. Die Vorrundenabschlusstabelle wurde automatisch zu Saisonabschlusstabelle.

 

  • Mannschaftswettbewerbe

 

  • Jugendmannschaft J13 (B-Schüler)

Verantwortlicher Trainer: Bernhard Schreiber

 

Trotz der wenigen Mannschaftsspiele und Einzelturniere 2020 reichten die erzielten Individualpunkte unserer B-Schüler (J13) gerade doch noch für den Aufstieg in die J15-Bezirksliga Hessen Süd aus, zumal auch weniger Vereine als im Vorjahr ausreichend spielstark waren, um für die Bezirksebene zu melden.

 

Unsere B-Schüler sind das einzige J13-Team Hessens, das auf Bezirksebene bei den A-Schülern (J15) in der Saison 2021/22 eine Startberechtigung erhielt. Somit wurde die in der Aufstellung Oskar Oberberger, Vansh Jaswal und auf Position 3 mit Philipp Platz oder Frederik Noeske spielende Unterliederbacher J13-Mannschaft kampflos Südhessischer Bezirksmeister.

 

Als klassenhöchste J13-Mannschaft Hessens ist das TGU-J13-Team inoffiziell auch Hessenmeister der B-Schüler, wobei dieser Titel in dieser Altersklasse jedoch nicht offiziell vom Verband ausgespielt wird.

 

Die Punktrunde in der J15-Bezirksliga verlief für die TGU-J13 überaus erfreulich. Die gemäß Addition der Individualpunkte ihrer drei besten Spieler als zehntbeste von 10 Teams gestartete Mannschaft steigerte sich im Verlauf der Punktrunde beachtlich. Am Ende der Vorrunde hatten unsere Jungs 11:7 Punkte erkämpft und belegten einen nie für möglich gehaltenen 3. Platz. Ausschlaggebend für diesen sensationellen Erfolg war insbesondere die solide Leistung der beiden elfjährigen Spitzenspieler Oskar Oberberger und Vansh Jaswal in den Einzeln sowie ganz besonders im Doppel. Mit 8:1 Siegen wurde das jüngste Doppel der Klasse bestes Doppel der J15-Bezirksliga. Monatelanges Eintrainieren der Laufwege und Spielzüge, gepaart mit einer großen Spielfreude und Spielübersicht von Oskar und Vansh in ihren Doppeln, zahlten sich aus. Die Doppelsiege waren die Basis für die sechs hartumkämpften knappen Mannschaftssiege und das Unentschieden gegen Blau-Gelb Darmstadt.

   

  • Jugendmannschaft J15 (A-Schüler)

Verantwortliche Trainer: Mehmet Mihmat und Leo Haas

 

Auch die A-Schülermannschaft der TG Unterliederbach hatte in der kurzen Spielzeit 2020 genügend Individualpunkte gesammelt um für die Saison 2021/22 aufzusteigen, in ihrem Falle von der J15-Bezirksliga in die J15-Bezirksoberliga Südhessen. Das in der Aufstellung Daniel Fitzen, Giuliano Neumann und Jan Foierl spielende Team startete als siebtbestes der zehn in der Bezirksoberliga spielenden Mannschaften. Am Saisonende belegten die Unterliederbacher A-Schüler mit 10:8 Punkten einen sehr guten 4. Platz. Hervorzuheben ist die beachtliche 19:5 Einzelspielbilanz von Daniel Fitzen, die ihm den 5. Platz in der Einzelspielerrangliste der Bezirksoberliga einbrachte.

  

  • Jugendmannschaft J15 II (A-Schüler II)

Verantwortlicher Trainer: Jan Braunholz

 

Unsere Zweite A-Schüler-Mannschaft spielte in der Saison 2021/22 in der Frankfurter J15-Kreisliga, wie bereits in der vorigen abgebrochenen Saison unsere B-Schülermannschaft, aus deren Tischtennisspielern und -spielerin das Team größtenteils hervorgegangen ist. Dort belegte es nach der Vorrunde, d.h. zum Saisonende 2021/22, mit 11:3 Punkten einen sehr guten zweiten Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter dem Frankfurter Kreisligameister Eintracht Frankfurt.

Der Erfolg basiert auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung von Franziska Kathke, Marko Bekcic, Frederik Noeske, Filippo Calí und Philipp Platz.

  

  • Jugendmannschaft J18

Verantwortlicher Trainer: Leo Haas, Mehmet Mihmat und Bernhard Schreiber

 

In der Saison 2021/22 hatten wir nicht genügend Spieler, um eine Jugendmannschaft zu melden. Die drei verbliebenen Jugendlichen, Ben Örtlek, Andrei Nacu und Mudabbir Butt, wurden für unsere Erwachsenenteams freigeholt, wo sie in der 4., 6. und 7. Herrenmannschaft gemeldet sind. Insbesondere die beiden Erstgenannten waren echte Verstärkungen für unsere Herrenteams und trugen wesentlich zur guten Endplatzierung ihrer Mannschaften bei.

 

  • Einzelwettbewerbe

 

  • Jahrgangsmeisterschaften

Die Jahrgangsmeisterschaften fielen wegen Covid19 auf allen Ebenen aus.

 

  • Ranglistenspiele

 

Auch die Kreisranglistenspiele sowie die nachfolgenden Bezirks- und Hessenranglisten wurden in allen Altersklassen wegen der Coronapandemie nicht ausgetragen.

  

  • Einzel- und Doppelmeisterschaften

Verantwortlicher Trainer: Bernhard Schreiber

Zumindest wurden im September die Frankfurter Kreiseinzelmeisterschaften des Nachwuchses in Oberrad ausgetragen, während die Kreisdoppelmeisterschaften bedauerlicher Weise gestrichen wurden.

Für die TGU gewann Andre Siyu Zhu die J11-Konkurrenz souverän. Auf seinem Weg zum Frankfurter Kreismeistertitel gab er keinen Satz ab.

In der J15-Konkurrenz war von der TGU Vansh Jaswal am erfolgreichsten und wurde Fünfter.

Bei den Südhessischen Bezirkseinzelmeisterschaften in Heusenstamm erreichte Andre Siyu Zhu den 3. Platz.

 

Erstmals starteten vier unserer Nachwuchsspieler bei den Herren-Kreiseinzel- und -doppelmeisterschaften, die Anfang September in Unterliederbach ausgetragen wurden.  In der Herren-E-Klasse (Spieler bis 1250 Punkte) wurde unser A-Schülerdoppel Giuliano Neumann/Jan Foierl überraschend Frankfurter Meister. Andre Nacu kam bei seinem ersten Herrenturnier bis ins Finale, das er leider verlor. Auch sein hart erkämpfter Frankfurter Vizemeistertitel ist ein großer Erfolg ebenso wie der Doppelsieg seiner Vereinskameraden.

 

Erwachsenentischtennis

Zwar handelt es sich bei diesem Jahresbericht um denjenigen der Tischtennisnachwuchsabteilung der TG Unterliederbach, dennoch sollen zumindest zwei absolut herausragende Ereignisse aus dem Erwachsenentischtennis der TGU nicht einfach unter den Tisch fallen, nur weil möglicherweise, wie in den vergangenen Jahren, niemand einen Bericht für diese Gruppe schreibt.

  • Nach ungefähr 20 Jahren in der Bezirksoberliga sowie auch kurzzeitig in der Bezirksliga gelang der 1. Herrenmannschaft der TGU der Wiederaufstieg in die Verbandsliga Hessen Süd! Dies war nur einer sehr disziplinierten und hochmotivierten Einstellung der gesamten Mannschaft um Spielertrainer Mehmet Mihmat zu verdanken. Eigentlich war der Aufstieg bei der Ausgangssituation, dass vier Mannschaften in der Bezirksoberliga spielten, die deutlich mehr Individualpunkte als unsere 1. Mannschaft aufwiesen, nahezu unmöglich. Hinzu kam, dass der langzeiterkrankte Leo Haas fast die gesamte Saison ausfiel. Dennoch ließ sich das Team nicht unterkriegen und erkämpfte Sieg um Sieg. Nur gegen den hochfavorisierten TSV Nieder-Ramstadt gab die TGU zum Saisonstart beim 8:8 Unentschieden in Nieder-Ramstadt einen Punkt ab, wobei dieses Unentschieden als großer Erfolg zu werten ist und die Mannschaft stark motivierte. Zum Abschluss der Vorrunde belegte unser TGU-Team mit 15:1 Punkten einen ganz hervorragenden 1. Platz. Da die Rückrunde nicht ausgetragen wird, berechtigt der Vorrundenmeistertitel in der Bezirksoberliga zum Aufstieg in die Verbandsliga. Die 1. Herrenmannschaft spielte in der Aufstellung Mehmet Mihmat, Leo Haas, Yassine Atmani, Long Ly, Reinhold Braun, Hamza Alangouri und Stefan Gelberg. Leo Haas, Yassine Atmani und Hamza Alangouri sind alle drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs der TGU!

 

  • Yassine Atmani bestätigte auch seine sehr gute Form bei den Frankfurter Kreismeisterschaften der Herren, die im September in Unterliederbach ausgetragen wurden. Er wurde Kreismeister der Stadt Frankfurt in der offenen Spielklasse, der höchsten Spielklasse bei Individualwettbewerben. Zumindest in den letzten beiden Jahrzehnten war dies keinem Tischtennisspieler der TG Unterliederbach gelungen. Ein weiterer großartiger Erfolg von Yassine, vier Jahre nach seinem bislang größten Erfolg, dem 11. Platz bei den Hessischen Ranglistenspielen der Jugend.

 

Frankfurt, den 27.03.2022

Dr. Bernhard Schreiber

Aufgrund der Covid 19-Pandemie durfte nur wenige Monate 2020 Tischtennis gespielt werden. Der Tischtennisspielbetrieb der Saison 2019/2020 wurde am 12.03.2020 abgebrochen. Die Saison 2019/20 konnte nicht zu Ende gespielt werden.

Die neue Saison 2020/21, die am 1. September für unseren Nachwuchs begann, wurde am 29. Oktober vom Hessischen Tischtennisverband wegen der zweiten Coronavirus-Welle unterbrochen. Geplant war vom HTTV, die Punktrunde als einfache Runde, d.h. ohne Rückspiele, im März und April 2021 abzuschließen. Auch dieses Vorhaben fiel der Pandemie zum Opfer. Die aktuelle Saison wurde Ende Februar vorzeitig für beendet erklärt. Nur zwei Monate durfte in der Saison 2020/21 Tischtennis gespielt werden.