Saisonauftakt mit Höhen und Tiefen

Bevor es für die beiden Torballteams der TG Unterliederbach am 26.10.19 (Hinrunde 2. Liga 19/20 in München) und 09.11.19 (Hinrunde 1. Liga 19/20 in Nürnberg) wieder auf die Jagd nach Punkten in der Deutschen Torball-Liga geht, stehen bzw. standen zwei interessante Tests auf dem Programm: 14.09.19 in Kaiserslautern sowie 12.10.19 in Dortmund. Beim ersten Test am vergangenen Samstag in Kaiserslautern wechselten sich bei den Unterliederbachern Licht und Schatten ab.

Der TFC Kaiserslautern hatte - wie jedes Jahr im September - zu seinem traditionsreichen internationalen Torballturnier in die Pfalz geladen. Neben der Mannschaft der TG Unterliederbach waren noch der TC Basel, Borussia Dortmund (Drittplatzierter der Saison 18/19 in der 1. Torball-Liga), SV Reha Augsburg (amtierender Deutscher Meister) sowie das Zweitligateam des TFC Kaiserslautern am Start. Der Turniersieger wurde in Hin- und Rückspielen im Modus "Jeder gegen Jeden" ermittelt.

Nach guten Auftaktpartien (3:1-Sieg gegen TC Basel und 1:0-Erfolg gegen Borussia Dortmund), musste Unterliederbach trotz starker Leistung gegen den Deutschen Meister aus Augsburg den ersten Punkt abgeben. Christof Kassapis, Gerd Schmidt und Markus Schönbach konnten die knappe 2:1-Führung nicht über die Zeit retten und kassierten mit dem letzten Angriff der Augsburger den Ausgleichstreffer. Am Ende des Matches gegen die Schwaben stand ein unglückliches 2:2 auf der Anzeigetafel.

Ganz viel Schatten gab es dann auf Unterliederbacher Seite im Spiel gegen die Gastgeber aus Kaiserslautern zu sehen. Aufgrund einer nervös-fahrigen Leistung kassierte die TGU die erste Niederlage des Tages. Die 2:6-Pleite ging auch in dieser Deutlichkeit in Ordnung.

Jetzt hieß es für die Spieler der TG Unterliederbach: die Zeit vor dem Start der Rückrunde nutzen, um sich einmal zu schütteln, den Kopf frei zu kriegen und wieder konzentriert in die Rückspiele zu starten. Das gelang der Mannschaft vom Geißspitzweg gut. Auch im zweiten Spiel gegen die Vertretung aus Basel gab es ein Erfolgserlebnis. Am Ende der Spielzeit stand für die TGU ein 2:1-Erfolg zu Buche.

Das zweite Spiel gegen die Dortmunder Borussen bewegte sich dann wieder in Richtung Schattenreich. Individuelle Abwehrfehler und das Vergeben bester Chancen im Angriff bedeuteten am Ende eine äußerst unnötige 3:4-Niederlage gegen den BVB.

Wie es besser gehen kann, zeigten die Unterliederbacher dann im zweiten Spiel gegen den SV Reha Augsburg. Aufgrund einer souveränen und konzentrierten Leistung wurde der Deutsche Meister mit 3:1 in die Schranken gewiesen.

Nach diesem Lichtblick traf die TGU in ihrer letzten Partie wieder auf den Gastgeber aus der Pfalz und wieder wechselten die Unterliederbacher vom Licht in den Schattenbereich. Auch im zweiten Aufeinandertreffen fand die TGU kein Mittel gegen die Kaiserslauterer und kassierte erneut eine verdiente Niederlage: 2:4.

In der Endabrechnung mussten sich die Spieler der TGU somit mit 9:7 Punkten und dem dritten Rang zufrieden geben. Turniersieger wurde Borussia Dortmund (11:5 Punkte) vor dem TFC Kaiserslautern (9:7 Punkte. Die Plätze Vier und Fünf belegten der SV Reha Augsburg (9:7 Punkte) und der TC Basel (2:14 Punkte).

 

Ergebnisse TG Unterliederbach:

TGU - TC Basel 3:1 / 2:1
TGU - Borussia Dortmund 1:0 / 3:4
TGU - SV Reha Augsburg 2:2 / 3:1
TGU - TFC Kaiserslautern 2:6 / 2:4

 

Abschlusstabelle:

1. Borussia Dortmund 11:5
2. TFC Kaiserslautern 9:7
3. TG Unterliederbach 9:7
4. SV Reha Augsburg 9:7
5. TC Basel 2:14

 

Für die TG Unterliederbach spielten:
Christof Kassapis, Gerd Schmidt, Markus Schönbach.

Betreut wurde das Team von Katja Schmidt und Frank Herold.

Wir freuen uns auch auf einen Besuch von euch auf:

Facebook:
https://www.facebook.com/torballinunterliederbach/