Am 17. und 18. Mai spielten die Volleyballsenioren der TG-Unterliederbach zum 7.Mal bei den offenen Deutschen Meisterschaften der über 60-jährigen Männer.

In der Qualifizierungsrunde mußten die Unterliederbacher gegen VSG 1990 Bestensee (südl. Berlin) und den USV Halle antreten. Gegen diese beiden sehr starken Mannschaften (Bestensee wurde der spätere Turniersieger und Halle belegte den 7.Platz) verloren die TGU-ler, wobei gegen Halle fast ein Sieg gelang.

Auch in der anschließenden Trostrunde - Spiele um die Plätze 9-12 - gelang den Unterliederbachern nur ein Satzgewinn und sie belegten damit den 12.Platz.

Hermann Walter wurde wiederum als ältester Spieler des Turniers geehrt.

Den Zustand der TGU-Mannschaft an diesem Wochenende beschreibt sehr schön ein Zitat des Solinger Tageblatts vom 19.Mai:
"Die älteren Herren der TG Unterliederbach fühlten sich gestern Mittag sichtbar wohl. Vor den Sport- hallen der Friedrich-Albert-Lange-Schule hatten die Routiniers Platz genommen, diskutierten das aktuelle sportliche Geschehen im Inneren und verfolgten bei einer Tasse Kaffee die Aktivitäten im sonnen- überfluteten Walder Stadion-was am Sonntag mit American Football gleichzusetzen war."

Es spielten für TG-Unterliederbach (von links nach rechts im Mannschaftsfoto): Richard Bicker,Hans Militzer,Rainer Gottwald,Hermann Walter,Karl Fiedler,Helmut Kaulfuss, Heinz Breuer,Gotthard Preusche,Walter Söndgen