Die besten Anfänger aus 21 Ortsentscheiden in Frankfurt traten in jeweils drei Altersklassen bei den Mädchen und Jungen am vergangenen Sonntag in der Sporthalle der TG Unterliederbach gegeneinander an. Als Ausrichter der Frankfurter Kreisminimeisterschaften fungierte die SG Sossenheim. Bei den Minimeisterschaften dürfen nur Kinder teilnehmen, die vor ihrem ersten Ortsentscheid noch in keiner Tischtennismannschaft gemeldet oder an einem Tischtennisturnier des Verbandes teilgenommen haben. Von der TG Unterliederbach hatten sich in vier Klassen Kinder für die Frankfurter Minimeisterschaft qualifiziert.

Hallo DOKO-Freunde,

es ist bald wieder so weit.
Die Planungen für das 1. DOKO-Turnier 2018 sind abgeschlossen. Wir können loslegen, und zwar am

SONNTAG 15. April aber Achtung!

Vereinbarungsgemäß starten wir diesmal bereits um 13 Uhr.

Am 14.01. ist unsere Ü70 Herrenmannschaft bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Senioren in Groß-Rohrheim angetreten um den Titel zu holen.
Dies ist den Spielern Wolfgang Mukrasch und Rudolf Friedrich um Mannschaftsführer Dieter Pfleger in beeindruckender Weise gelungen.
Da nur 2 Mannschaften überhaupt angetreten waren, stand gleich das Finale gegen die Altersgenossen aus Königstädten auf dem Spielplan.
Hier gaben sie die Senioren der TGU keine Blöße und konnten mit 4:0 souverän den Sieg und somit den Titel holen.
Dies ist weiterhin gleichbedeutend mit der Qualifikation zu den Hessichen Titelkämpfen, die am 22. April in Lampertheim ausgetragen werden.
Bei dieser Veranstlatung wird die TGU mit 2 Mannschaften vertreten sein, den frischgebackenen Bezirksmeistern der Ü70 Herren sowie den Titelverteidigern aus dem Vorjahr bei den Ü60 Herren.

Hallo Freunde der Kreuz-Damen,

die Tischtennis-Abteilung veranstaltet wieder ihr Herbst-Doko.

 

Wir können ganz entspannt am Sonntag

19. NOVEMBER 14 Uhr

in die Adventszeit zocken.

 

Anmeldungen bitte direkt bei Dietmar Diehl oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Am 24.08. hat die Tischtennis-Abteilung ihren neuen Vereinsmeister ermittelt. Erstmals seit Jahren wurde das Turnier mit einem Vorgabemodus gespielt, was bedeutete, dass schwächer eingestufte Spieler gegen stärkere Gegner Punkte vorgegeben bekamen. So konnte es schon mal passieren, dass ein Spiel beim Stand von 4:0 startete. Erfreulich war, dass sich an diesem Abend 20 Spieler aller Leistungsniveaus in unserer Halle einfanden um nicht nur den neuen Vereinsmeister zu ermitteln, sondern auch die Chance auf ein gemütliches Zusammensein nutzten. Für das kulinarische Wohl sorgte hierbei unser Hausmeister, der Würstchen mit Brot zubereitete, die von einem großzügigen Spender komplett gezahlt wurden.

Sportlich wurde es natürlich auch an diesem Abend. So wurden die 20 Spieler in 4 Gruppen à 5 Spieler eingeteilt, in denen zuerst im Modus Jeder-gegen-Jeden die beiden Qualifizierten für das anschließende Viertelfinale ermittelt wurden. Neben erwartete Ergebnissen in den meisten Gruppen, wo sich die Favoriten trotz ihrer jeweiligen Punktrückstände zu Satzbeginn durchsetzen konnten, forderte der neue Modus aber auch prominente Opfer, die es nicht in die KO-Runde schafften. Dies musste Leo Hass erfahren, der als Spieler der ersten Mannschaft den Rückstand gegen die sehr unangenehme Spielweise von Siggi Böhm (Linkshänder aus der 5. Mannschaft) nicht aufholen konnte und den direkten Vergleich im Abschluss-Satz knapp verlor.