Torballerinnen bleiben zwar nur zwei Punkte hinter Platz Vier aber auch hinter eigenen Erwartungen zurück!

Dortmund. Der BSSV Dortmund hatte am vergangenen Samstag, 26.09.15 zu einem internationalen Damen-Torballturnier in die Reviermetropole geladen und auch ein Quartett der TG Unterliederbach um Coach Stephan Eschebach war dieser Einladung gefolgt.

Nach einer Vorrunde, in der sich alle Teams im Modus jeder gegen jeden gegenüberstanden, folgte eine Endrunde, in welcher die vier bestplazzierten Mannschaften in Finalspielen den Turniersieger krönten.

Nach starker Vorrunde blieb am Ende Platz Vier

Kaiserslautern - Am vergangenen Samstag (19.09.15) gab sich Deutschlands Torballszene im Pfälzischen Kaiserslautern ein Stelldichein. Neben den Gastgebern traten die Mannschaften aus Berlin, Dortmund, Stuttgart-Hoffeld, Augsburg, Karlsruhe und last but not least der TG Unterliederbach an.

Im ersten Spiel musste sich das Quartett der TGU um Coach Stephan Eschebach gegen Karlsruhe behaupten. Gelang dies in der ersten Halbzeit noch einigermaßen erfolgreich, so musste man sich in den zweiten fünf Minuten der geballten Turniererfahrung der Badener, die vom TGU-Vereinskameraden Markus Schönbach unterstützt wurden, mit 1:6 geschlagen geben. Im zweiten Spiel wurden dann durch einen souveränen 8:2-Erfolg gegen Stuttgart-Hoffeld die ersten Punkte auf der Habenseite verbucht.

Auf und Abs prägten den Turniertag

MAGDEBURG - Am Samstag, 29.08. trat die Torballmannschaft der TG Unterliederbach beim 25. internationalen Torballturnier des SV 1990 Magdeburg an. Zwar konnte das Team der TGU das Turnier mit 14:2 Punkten und 44:17 Toren recht deutlich gewinnen, der Turniertag an sich hielt für das Team der TGU, das von Astrid Weidner (Karlsruhe) und Christian Bachmann (Kaiserslautern) auf Seiten der Spieler sowie von Hans-Dieter Weidner (Karlsruhe) und Ramona Ernst auf Seiten des Betreuerstabes, unterstützt wurde, im doppelten Sinn einige Auf und Abs bereit. Zum einfach erklärbaren Auf und Ab beim Hallenwechsel zwischen den einzelnen Partien (die beiden Spielfelder befanden sich auf verschiedenen Ebenen des Hallenkomplexes) gesellten sich dann auch noch unverständlicherweise Hochs und Tiefs in der torballerischen Leistungskurve. "Positiv ist, das wir das Turnier gewonnen haben. Was mir nicht gefallen hat, war die Art und Weise, wie wir uns in manchen Spielen zum Sieg gequält haben. Wir haben uns durch mangelnde Präzision und zu viele Fehler im Angriffsspiel in vielen Partien immer wieder selbst in Schwierigkeiten gebracht.", sieht der Coach der TG Unterliederbach, Ralf Thurm, noch Handlungsbedarf für die weitere Vorbereitung auf die im kommenden Jahr startende Torball-Bundesliga.

Teams der TGU für 1. und 2. Bundesliga qualifiziert - Neues Ligasystem bringt viele Veränderungen

UNTERLIEDERBACH - Nachdem viele andere Sportarten wie Handball, Eishockey, Basketball und Fußball aus dem Sommerpausenmodus wieder in den Ligaalltag zurückgekehrt sind oder dies in Kürze tun werden, starten jetzt auch die Torballerinnen und Torballer der TG Unterliederbach in die neue Saison. Im Gegensatz zu den vorgenannten Sportarten stehen die unterliederbacher Torballer und auch der Rest der Torballrepublik vor grundlegenden und weitreichenden Änderungen im Spielbetrieb der Saison 2015/16.

Gold und Silber für unterliederbacher Torballer/innen

Magglingen/Biel (Schweiz) – Vom 25.06.2015 – 28.06.2015 fanden auf dem Gelände des schweizerischen Bundesamtes für Sport und dem dazugehörigen „Swiss Olympic Center“ im schweizerischen Magglingen/Biel die fünften IBSA-Weltmeisterschaften im Torball statt. An dieser Veranstaltung nahmen vier Damenteams (Frankreich, Österreich, Schweiz und Deutschland) sowie sechs Herrenmannschaften (Argentinien, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz und Deutschland) teil. In beiden deutschen Vertretungen waren Spielerinnen und Spieler der TG Unterliederbach mit von der Partie.