Schafft die TGU-Rasselbande die Überraschung?

Als mit Abstand jüngstes Team in die Saison gestartet, vergangenen Oktober in St. Pauli eine hervorragende Hinrunde gespielt und aktuell auf Platz Zwei der Tabelle in der 3. Torball-Bundesliga. Das sind kurz zusammengefasst die Voraussetzungen für die Torball-Youngster der TG Unterliederbach III vor dem Rückrunden-Spieltag am 27.01.18 in Stuttgart.

Knappes Rennen um Platz Zwei

Platz Sieben in Nizza

Nizza - Im Gegensatz zu den Fußballern von Olympique Lyon, deren Ausflug nach Nizza sich mit dem 5:0-Auswärtssieg über die ortsansässigen Kicker gelohnt hatte, erlebten die Torball-Damen der TG Unterliederbach am vergangenen Samstag (25.11.17) an der Côte d’Azur beim 3. Internationalen Damen-Torballturnier von ANICES Handisport eher ein Wechselbad der Gefühle. Am Ende des Tages reichte es für die Unterliederbacherinnen lediglich zu Platz Sieben in der Abschlusstabelle.

Das vom heimischen Torballklub ANICES gewohnt hervorragend organisierte Turnier war mit den Teams aus Wasland und Gent (Belgien), einer Vertretung aus Glarus (Schweiz), den Damen aus Cluj (Rumänien), den deutschen Mannschaften aus Stuttgart und Unterliederbach sowie den französischen Teams aus Toulouse, Besançon und Nizza sehr gut besetzt.

Titelverteidigung möglich

Augsburg - Am vergangenen Samstag (11.11.17) begann für die erste Mannschaft der TG Unterliederbach das Projekt Titelverteidigung. Nach dem Hinrunden-Spieltag stehen die Chancen dafür recht gut. Das Trainerduo Ralf Thurm und Ramona Ernst musste verletzungsbedingt etwas improvisieren (David Georgi fiel mit einer Schulterverletzung aus dem Turnier in Laval komplett aus), Jürgen Becker (ebenfalls angeschlagen) wurde kurzfristig nach nominiert und David Georgi vom Mannschaftskapitän in die Rolle des Co-Trainers "befördert". Diese taktischen Schachzüge griffen im Turnierverlauf immer besser und so beendete Unterliederbach die Hinrunde punktgleich mit dem Tabellenführer BSV München I auf Platz Zwei.

Die Jagd auf den Titelverteidiger beginnt

Ein halbes Jahr ist es her, da feierte die Torball-Abteilung der TGU in eigener Halle den größten Erfolg in ihrer kurzen Historie: die Deutsche Meisterschaft in der Deutschen Torball-Liga 2016/17. Am kommenden Samstag fährt die Mannschaft um das Trainerteam Ralf Thurm und Ramona Ernst zum Hinrunden-Spieltag der 1. Torball-Bundesliga nach Augsburg, um das Projekt Titelverteidigung in Angriff zu nehmen.

In Augsburg geht es darum, sich eine gute Ausgangsposition für den Rückrunden-Spieltag am 17.03.18 bei Borussia Dortmund zu verschaffen. Eine Prognose, wo das Team aus Unterliederbach nach der Halbserie stehen wird, ist allerdings äußerst schwierig.

Bester Angriff + zweitbeste Abwehr = dritter Platz

Laval - Dass der Beste Angriff und die zweitbeste Abwehr nicht zwangsläufig auch Platz Eins oder Zwei in der Endabrechnung bedeuten, musste die Torballmannschaft der TG Unterliederbach am vergangenen Samstag, dem 04.11.17, zur Kenntnis nehmen. Das Team der TGU trat beim internationalen Torballturnier des CST Laval an und musste sich aufgrund zweier knapper Niederlagen hinter der Vertretung von VIGE Hasselt und der französischen Nationalmannschaft im Endklassement mit Platz Drei begnügen.

Knappe Niederlagen kosteten Turniersieg

In der ersten Partie gegen das Team aus Nizza lief das Spiel der Unterliederbacher noch etwas unrund. Die TGU agierte offensiv nicht zwingend genug und unsicher in der Abwehr. Unterliederbach geriet zweimal in Rückstand, kämpfte sich aber immer wieder zurück und wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang Christo Kassapis der Treffer zum glücklichen aber letztlich nicht unverdienten 2:2-Endstand.