Damen- und Herrentorballteam der TG Unterliederbach schließen Saison 17/18 jeweils auf Platz Drei ab

Dortmund - Am vergangenen Samstag, 17.03.18, richtete Borussia Dortmund das Saisonfinale der Spielzeit 2017/18 der Deutschen Torballliga aus. Die TG Unterliederbach ging mit jeweils einer Damen- sowie einer Herrenmannschaft in das Rennen um den Meistertitel. Beide Mannschaften kehrten mit der Bronzemedaille aus der Ruhrpott-Metropole zurück an den Geißspitzweg.

Herrenteam konnte gute Vorrundenplatzierung nicht bestätigen

Nach der Hinrunde (11.11.18 in Augsburg) lag das Herrenteam der TGU I auf Platz Zwei punktgleich mit dem Spitzenreiter (BSV München I) und hatte noch alle Chancen den Meistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Gleich in ihrer ersten Partie bekamen es die Unterliederbacher dann auch mit dem BSV München I zu tun. Fehlende Präzision im Angriffsspiel und Abwehrfehler, die von den Münchnern eiskalt ausgenutzt wurden, ließ das Team der TGU mit einer ernüchternden 0:4-Auftaktpleite in den Turniertag starten.

Lange Zeit er vergebenen Chance auf die Tabellenführung nachzutrauern blieb Unterliederbach allerdings nicht. Gleich im nächsten Spiel wartete ein weiteres Topteam der Liga. Borussia Dortmund. Leider auch hier das gleiche Bild: Keine Durchschlagskraft im Spiel nach vorne und eine Dortmunder Borussia, die ihre Chancen konsequent ausnutzte. Das logische Resultat war mit 0:3 die zweite Pleite im zweiten Spiel und der Abschied von jeglichen Meisterschaftsträumen.

Durch einen 3:0-Erfolg über das abstiegsbedrohte Team des SV Reha Augsburg in ihrer dritten Begegnung des Tages, wahrte die TGU I zumindest noch die Chancen auf den "titel" des Vizemeisters. Gegen einen Weiteren Klub, der sich gegen den drohenden Abstieg wehren musste, gab es die nächsten beiden Punkte: 3:2 Sieg über den BSSV Dortmund II.

Silber oder Bronze? Die Antwort auf diese Frage musste die folgende Partie gegen ein weiteres Topteam der Bundesliga bringen. Die SG Mühldorf/Altötting/Landshut blieb in der laufenden Spielzeit ebenfalls unter ihren Möglichkeiten und so stand das Spiel gegen die Niederbayern "nur" unter dem Motto: Verfolgerduell. Unterliederbach konnte den Schwung aus den beiden Siegen zuvor nicht mit in diese Partie hinüber retten, fiel wieder in den Trott aus den beiden Auftaktpleiten zurück und verlor das Spiel folgerichtig mit 2:4.

Da jetzt lediglich noch geringe theoretische Chancen auf Platz Zwei und den Gewinn der Silbermedaille bestanden, hieß es für die TGU zumindest, mit einem Sieg in der Letzten Partie über den BSV München II die Bronzemedaille zu sichern und sich ordentlich in die Sommerpause zu verabschieden. In diesem Match spielte sich die Mannschaft aus Unterliederbach den ganzen Frust über die vergebenen Titelchancen von der Seele. Am Ende stand ein deutlicher 8:0-Erfolg im Spielprotokoll. In der Endabrechnung hieß das Platz Drei und die Bronzemedaille für die TG Unterliederbach I.

Deutscher Meister 2018 wurde der BSV München I. Die Vizemeisterschaft sicherte sich das Team der gastgebenden Borussia aus Dortmund. Den Weg in die zweite Liga müssen der BSSV Dortmund II und der BSV München II antreten.

TGU-Damen verpassten knapp den Finaleinzug

Genau wie im Jahr davor landete die Damenmannschaft der TG Unterliederbach auf dem dritten Platz und konnte - wie das Herrenteam - die Bronzemedaille nach Unterliederbach holen. Trotz des abermals verpassten Finaleinzugs spielten die Unterliederbacherinnen in diesem Jahr aber eine deutlich verbesserte Rolle in der Damenkonkurrenz.

Anders als bei den Herren spielen die Damen kein Ligasystem sondern ermitteln den Titelträger an einem einzigen Turniertag. Gespielt wurde eine Hin- und Rückrunde mit vier Teams und einem anschließenden Finalspiel.

In der Eröffnungspartie des Turniers standen die Damen der TGU gleich dem amtierenden Meister (Borussia Dortmund) gegenüber und setzten mit dem 2:2-Unentschieden ein erstes Ausrufezeichen. Den ersten doppelten Punktgewinn sicherten sich die TGUlerinnen dann in ihrer zweiten Begegnung: 5:4 gegen den FC St. Pauli.

Dass das Unterliederbacher Damenteam in diesem Jahr durchaus in der Lage sein konnte, das Finale zu erreichen, bewiesen sie in ihrem letzten Vorrundenspiel. Gegen den späteren Deutschen Meister, die SG Hoffeld/Karlsruhe/München, gab es einen deutlichen 7:3-Erfolg.

Dass ein möglicher Finaleinzug aber auch kein Selbstläufer werden würde, zeigte die erste Partie der Rückrunde. Hier hatten die Spielerinnen der TGU dem Angriffswirbel der Dortmunder Borussia nichts entgegenzusetzen und verloren die Partie überaus deutlich mit 1:9.

Nach einem neuerlichen Erfolg gegen den FC St. Pauli (3:1), musste in der abschließenden Rückrundenpartie gegen die SG Hoffeld/Karlsruhe/München unbedingt gewonnen werden, um in das Finale ein zu ziehen. In diesem Match revanchierte sich jedoch die schwäbisch-badisch-bayerische Spielgemeinschaft für die Hinrunden-Pleite. Die TGU musste sich mit 2:7 geschlagen geben.

Am Ende fehlte den Unterliederbacherinnen lediglich ein mageres Pünktchen zum Einzug in das Finale. Dort standen sich dann die SG Hoffeld/Karlsruhe/München und Borussia Dortmund gegenüber. In einer ausgeglichenen und spannenden Partie konnte die SG Hoffeld/Karlsruhe/München den amtierenden Meister aus Dortmund mit einem 4:2-Erfolg entthronen.

 

Für die TG Unterliederbach (Herren) spielten:
David Georgi, Christo Kassapis, Toufik Mehloul, Markus Schönbach.

Trainer:
Ralf Thurm, Ramona Ernst.

Ergebnisse TG Unterliederbach (Herren):

TGU I - BSV München I 0:4
TGU I - Borussia Dortmund 0:3
TGU I - SV Reha Augsburg 3:0
TGU I - BSSV Dortmund II 3:2
TGU I - SG Mühldorf/Altötting/Landshut 2:4
TGU I - BSV München II 8:0

 

Abschlusstabelle 1. Torball-Bundesliga Saison 2017/18 (Herren):

1. BSV München I 18:6 43:23 +20
2. Borussia Dortmund 17:7 44:20 +24
3. TG Unterliederbach I 16:8 36:25 +11
4. SG Mühldorf/Altötting/Landshut 15:9 47:28 +19
5. SV Reha Augsburg 11:13 28:31 -3
6. BSSV Dortmund II 7:17 32:43 -11
7. BSV München II 0:12 13:73 -60

 

Für die TG Unterliederbach (Damen) spielten:
Elke Averesch, Gabriele Eschebach-Weck, Katrin Lüdeke, Tanja Panter.

Trainer:
Stephan Eschebach.

Ergebnisse TG Unterliederbach (Damen):

Hinspiele:

TGU - Borussia Dortmund 2:2
TGU - FC St. Pauli 5:4
TGU - SG Hoffeld/Karlsruhe/München 7:3

Rückspiele:

TGU - Borussia Dortmund 1:9
TGU - FC St. Pauli 3:1
TGU - SG Hoffeld/Karlsruhe/München 2:7

 

Abschlusstabelle nach den Gruppenspielen:

1. Borussia Dortmund 9:3 28:13 +15
2. SG Hoffeld/Karlsruhe/München 8:4 36:20 +16
3. TG Unterliederbach 7:5 20:26 -6
4. FC St. Pauli 0:12 10:35 -25

 

Endspiel:

Borussia Dortmund - SG Hoffeld-Karlsruhe/München 2:4

 

Alle Informationen rund um die Torball-Bundesliga und die Deutsche Meisterschaft der Damen gibt es auch unter:

www.blindentorball.de

Wir freuen uns auch auf einen Besuch von euch auf:

Facebook:
https://www.facebook.com/tgunterliederbach.torball/

Youtube:
https://www.youtube.com/channel/UCp5iYKB1usdiPIgi8YdSPzw

Instagram: tgutorball

Twitter: Gezwitscher@torballtgu