Turniersieg war bis zum letzten Spiel möglich

Turin - 5 x Italien, 1 x Österreich sowie 1 x Deutschland: Aus diesen Nationen setzte sich das Starterfeld des 16. Internationalen Torballturniers in Turin zusammen. Die Torballmannschaft aus Unterliederbach traf als einziges Team aus Deutschland auf starke italienische und österreichische Konkurrenz.

Der morgendliche Espresso hatte seine Wirkung offensichtlich nicht verfehlt, denn das Team der TG Unterliederbach war von Beginn an hellwach und startete mit zwei Siegen gegen Ciociaria (6:1) und Trento (2:0) erfolgreich in das Turnier.

Die erste Nullnummer gab es in der dritten Partie des Tages gegen die Mannschaft aus Monza. Mit 2:3 zog die TGU denkbar knapp den Kürzeren gegen die Vertretung aus der Lombardei. Auch das Match gegen die zweite nichtitalienische Mannschaft im Starterfeld brachte keine volle Punktausbeute. Gegen Innsbruck musste sich Unterliederbach mit einer Punkteteilung (3:3) zufrieden geben. Ärgerlich, dass in dieser Partie der Ausgleichstreffer für die Österreicher erst in den Schlusssekunden durch einen verwandelten Strafwurf fiel.

Nach dem 3:2-Erfolg gegen die Gastgeber aus Turin stand im abschließenden Spiel die Partie gegen Bergamo auf dem Plan. Der Turniermodus sah vor, dass es, ähnlich der Punkteverteilung im Fußball, drei Punkte für einen Sieg und einen Punkt für ein Unentschieden zu gewinnen gab. Bergamo grüßte mit 13 Punkten aus fünf Spielen ungeschlagen von der Tabellenspitze. Die TG Unterliederbach lag mit 10 Punkten (ebenfalls aus fünf Partien) und einem besseren Torverhältnis aber knapp dahinter. Bei der zwischenzeitlichen 3:1-Führung war das Team vom Geißspitzweg dann auch Richtung Turniersieg unterwegs. Eine bemerkenswerte Häufung an verhängten Strafen gegen Unterliederbach aufgrund von "Zeitspiel" und "Fehlerhafter Abwehr" brachte die Italiener zurück in die Partie. Aufgrund der daraus resultierenden Häufung von Strafwürfen musste sich Unterliederbach am Ende knapp mit 3:4 geschlagen geben.

In der Endabrechnung stand somit für das Torball-Team aus Unterliederbach der vierte Platz zu buche.

 

Für die TG Unterliederbach spielten:
Gabi Eschebach, Toufik Mehloul, Gerd Schmidt

 

Trainerin/Betreuerin:
Katja Schmidt, Kirsten Stanischewski

 

Ergebnisse:

TG Unterliederbach - Ciociaria 6:1
TG Unterliederbach - Trento 2:0
TG Unterliederbach - Monza 2:3
TG Unterliederbach - Innsbruck 3:3
TG Unterliederbach - Turin 3:2
TG Unterliederbach - Bergamo 3:4

 

Tabelle:

1. Bergamo 16
2. Trento 12
3. Innsbruck 11
4. TG Unterliederbach 10
5. Monza 9
6. Ciociaria 3
7. Turin 0