Erfolgreiche Heimpremiere – TGU fährt mit zwei Mannschaften nach Dortmund

Frankfurt-Unterliederbach – Eine äußerst erfolgreiche Heimpremiere feierten die Torballer am vergangenen Samstag, 24.01. bei ihrem Auftritt in der Sporthalle am unterliederbacher Geißspitzweg. Beide Teams, die für die TGU bei dem Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft an den Start gingen, konnten sich für die Endrunde am 14.03. in Dortmund-Kirchderne qualifizieren.

Neben den beiden Teams aus Unterliederbach traten noch sechs weitere Mannschaften (Berlin, Borgsdorf, 2 x BSSV Dortmund, Langenhagen/St. Pauli und Magdeburg) an, um einen der vier Plätze zu ergattern, die zur Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft berechtigen.

Im ersten Spiel des Tages kam es zum Duell der beiden Vertreter der TG Unterliederbach und auch gleich schon zu einer ersten Überraschung. Die zweite Mannschaft setzte sich mit einem 2:1-Sieg gegen die TGU I durch. Nach dieser Auftaktniederlage legten die Spieler um Trainer Ralf Thurm den Schalter aber rechtzeitig wieder um und konnten gegen BSSV Dortmund II (7:1), BSSV Dortmund I (8:5) und Magdeburg (12:2) drei deutliche Siege in Folge feiern. In der darauffolgenden Partie gegen Borgsdorf kam der Spielfluss jedoch etwas ins Stocken und die Unterliederbacher retteten sich in der letzten Minute noch zu einem glücklichen 4:4. In der vorletzten Begegnung gegen einen der Mitfavoriten auf die vorderen Plätze, die Mannschaft aus Berlin, fanden die Spieler der TGU I wieder zu ihrem konzentrierten Spiel zurück und gingen mit einem nie gefährdeten 6:4-Erfolg vom Platz. Auch in der abschließenden Partie gegen die Spielgemeinschaft Langenhagen/St. Pauli gab man sich keine Blöße mehr und beendete das Turnier mit einem souveränen 7:2-Erfolg. In der Endabrechnung bedeutete das den Turniersieg und die Qualifikation für die Endrunde in Dortmund-Kirchderne.

TGU II mit starkem Auftritt

Eine hervorragende Leistung bot auch die zweite Mannschaft der TG Unterliederbach. Mit Toufik Mehloul musste zwar einer der Leistungsträger des Teams krankheitsbedingt passen. Die restlichen Spieler um Coach Andreas Becker zeigten aber dass sie nicht gewillt waren, sich von dieser Absage beeindrucken zu lassen. Ein erstes Ausrufezeichen setzten sie gleich zu Beginn, als sie ihre erste Mannschaft mit einem verdienten 2:1-Erfolg in die Schranken wiesen. In ihrer zweiten Begegnung erspielten sie sich die nächsten beiden Zähler (4:2 gegen BSSV Dortmund I). Nach einer 4-6-Pleite gegen Langenhagen/St. Pauli konnte der Schalter wieder umgelegt und der nächste Sieg (BSSV Dortmund II 7:6) verbucht werden. Nach einem deutlichen 6:1-Erfolg gegen Magdeburg setzte es zwar noch zwei Niederlagen gegen Borgsdorf (2:4) und Berlin (3:6), dies konnte aber nichts mehr daran ändern, dass sich auch die zweite Mannschaft der TG Unterliederbach mit dem dritten Platz in der Abschlusstabelle für die DM qualifizierte.

Beste Angreifer kommen aus Unterliederbach

Auch in der Torschützenliste konnten sich Spieler der TGU ganz vorne platzieren. Mit 29 Treffern, war Christoph Kasapis (TGU I) bester Angreifer. Auf Platz Zwei folgte David Georgi (TGU II) mit 19 Treffern.

Das nächste Turnier bestreiten die Spieler der TGU bereits am kommenden Wochenende. Am 31.01. trifft man beim Einladungsturnier des VBSC Vorarlberg in Dornbirn auf starke internationale Konkurrenz aus Italien (BSSG Bozen), Österreich (BSST Tirol, VBSC Vorarlberg), der Schweiz (TC Basel, TC Heidiland, TG Amriswil) sowie den BSSV Dortmund und den SV Reha Augsburg.

 

Ergebnisse:

TG Unterliederbach I:

TGU I – TGU II 1:2
TGU I – Dortmund II 7:1
TGU I – Dortmund I 8:5
TGU I – Magdeburg 12:2
TGU I – Borgsdorf 4:4
TGU I – Berlin 6:4
TGU I – Langenhagen/St. Pauli 7:2

 

TG Unterliederbach II:

TGU II - TGU I 2:1
TGU II- Dortmund I 4:2
TGU II - Langenhagen/St. Pauli 4:6
TGU II- Dortmund II 7:6
TGU II - Magdeburg 6:1
TGU II - Borgsdorf 2:4
TGU II - Berlin 3:6

 

TG Unterliederbach I:

Spieler:
Jürgen Becker, Christoph Kasapis, Gerd Schmidt, Markus Schönbach

Trainer:
Ralf Thurm

 

TG Unterliederbach II:

Spieler:
David Georgi, Bernd Landmann, Rainer Joost, Uwe Marquardt

Trainer:
Andreas Becker

 

Abschlusstabelle:

1. TG Unterliederbach I 7 45:20 11
2. Berlin 7 34:18 10
3. TG Unterliederbach II 7 28:26  8
4. Langenhagen/St. Pauli 7 23:32  8
5. Borgsdorf 7 21:26  6
6. Magdeburg 7 26:35  6
7. Dortmund II 7 25:33  4
8. Dortmund I 7 19:31  3