Ab dem 1. August ist Vereinssport wieder ohne eine Beschränkung der Personenanzahl möglich. Zwischen den Sportlerinnen und Sportlern muss der Mindestabstand im Trainings- und Wettkampfbetrieb somit nicht mehr eingehalten werden. Diese entscheidende Lockerung für den Sport hat die Hessische Landesregierung angesichts der weiterhin positiven Entwicklungen der Pandemie in Hessen beschlossen und am 23. Juli verkündet.

Ab Samstag, den 1. August gelten die folgenden Regeln:

  • Die Nutzung der sanitären Einrichtungen (Duschen, WC) ist unter Einhaltung eines Abstandes von 1,5 m erlaubt.
  • Wer möchte, kann weiterhin die Halle durch den Notausgang verlassen.
  • Teilnehmerlisten sind erforderlich und müssen geführt werden - weiterhin keine Gäste.
  • Desinfektionsmittel steht zur Verfügung – bitte weiterhin Hände und Geräte nach Gebrauch desinfizieren.

Angesichts der Lockerungen können wir unser Sportangebot erweitern. Der neue Kursplan ist hier.

Liebe Eltern und Purzel-Kinder,

wir möchten euch darüber informieren, dass die Kinderturnstunden (mittwochs von 15 bis 17 Uhr) nicht vor den Sommerferien wieder aufgenommen werden. Auch ein Start direkt nach Schulbeginn wird vorerst nicht möglich sein. Wir haben diese Entscheidung schweren Herzens getroffen, aber im Hinblick auf die Sicherheit und Gesundheit der Kinder und Trainer halten wir sie für die beste Lösung. Wir bitten um euer Verständnis und freuen uns darauf, alle Kinder möglichst bald wieder zu sehen.

Bitte immer wieder hier auf unsere Internetseite für weitere Aktualisierungen vorbei schauen.

Spendensumme um 50 Prozent erhöht – Vorbildliches ehrenamtliches Engagement

von Ilse Romahn

(21.11.2019) Jubiläumsstiftung der Volksbank Höchst a.M. spendet rund 27.000 Euro an Vereine und Verbände im Frankfurter Westen und den Städten Flörsheim und Hattersheim.

Auch in diesem Jahr unterstützt die Jubiläumsstiftung der Volksbank Höchst a.M. Vereine und Verbände aus der Region mit einer stattlichen Summe von rund 27.000 Euro. Damit konnte die Spendensumme gegenüber dem Vorjahr nochmals um 50 Prozent erhöht werden. Um den großen Einsatz der Organisationen und deren vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Bereich der Jugend- und Seniorenarbeit zu unterstützen und zu würdigen, lud die Jubiläumsstiftung jetzt Vereinsvertreter aus dem Frankfurter Westen und den Städten Flörsheim und Hattersheim zur offiziellen Spendenübergabe in die Niederlassungszentrale nach Frankfurt-Höchst ein. So kamen viele ehrenamtlich Engagierte aus 34 Organisationen und Einrichtungen zusammen.

Das jährliche Winterfest der TG Unterliederbach in der vereinseigenen Sporthalle im Geißspitzweg 15 hat ein zeitgemäßes Update erfahren.

„Bewährtes erhalten, Neues gestalten“, dachte sich ein eifriges Organisationsteam und präsentiert nun das Winterfest in neuem Gewand. Los geht´s für hungrige Gäste ab 18:00 Uhr mit einem Spanferkel-Essen.

Wer sich dagegen „nur“ für Tanz und Unterhaltung interessiert, ist ab 20:00 Uhr herzlich willkommen. Natürlich werden den ganzen Abend neben einer umfangreichen Getränkeauswahl auch leckere Snacks zu günstigen Preisen angeboten.

Ein erfahrener DJ bietet für alle Hobby- und Profitänzer ein abwechslungsreiches Angebot, um eifrig das Tanzbein zu schwingen. Die TGU präsentiert dazu ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm.

In der Halle entsteht eine stimmungsvolle Bar-und-Party-Ecke, in der die Nacht durchgetanzt werden darf.

Sicher wird sich so mancher TGU-Turner/Sportler nachdenklich den „neuen“ Grabstein am Eingangsbereich zu den TGU-Sporthallen bemerken.

Es ist der Grabstein der Familie Hermann Silberreis. Unsere älteren Mitglieder kennen Hermann Silberreis noch als „Urgestein“ der TGU.

Für Interessierte hier nochmals ein ehrender Nachruf:
Unser Turnbruder Hermann Silberreis, ich nannte ihn im „Turner-Du“ auch Onkel Hermann, stammte aus der Lüneburger Heide.

Sein Geburtstag war der 28. August 1890.

Mit elf Jahren kam er nach Unterliederbach. Gesundheitlich war er von Herzrheumatismus geplagt. Dieses Leiden besiegte er durch die Turnerei, die er seit 1905 bei der TGU betrieb.

Seite 1 von 2